Start
Warum Reservist
Presse
Archiv
Vorstand
Internes Forum
Links
Aktuelles im Forum

Thema: Kategorien der Reserve Titel: Kategorien der von krausch


Eis als Gru aus der Heimat

Artikel Lüner Anzeiger Juli 2018
...den ganzen Artikel lesen



1 und 2 fr RK-Lnen

Beim internationalen 10. Möhneseemarsch am 05. Mai 2018, rund um die Möhnetalsperre mit ca. 200 Teilnehmer, konnte Mitglieder der RK-Lünen das Siegertreppchen besteigen.  
...den ganzen Artikel lesen



ZIELSICHER

Zielsicher waren die Lüner Reservisten am letzten RK-Abend in diesem Jahr.   Ein scharfes Auge und eine ruhige Hand waren die Voraussetzungen für das
...den ganzen Artikel lesen



Reservistenverband News
Seite durchsuchen

  

Ehre den Toten auf der Welt

Die Lüner Reservisten der Bundeswehr, nahmen an der Zentralveranstaltung im Rathaus der Stadt Lünen, zur Gedenkfeier, anlässlich des Volkstrauertages teil.  
...den ganzen Artikel lesen



Aktiv am Meisterstein

3 Tage lang, unterstützten die Lüner Reservisten der Bundeswehr die überregionale Übung der Bezirksgruppe Arnsberg "Meisterstein 2017".  
...den ganzen Artikel lesen



Hafenflair mit Reservisten der Bundeswehr

Hafenflair hatten die Lüner Reservisten anlässlich des Hafenfestes im Preußenhafen Lünen, am 12. August 2017.  
...den ganzen Artikel lesen



Ehrenamt der Reservisten

Ehrenamt der Reservisten 30. September 2017
...den ganzen Artikel lesen



Grossübung OKTOPUS mit Lüner Reservisten

Kameraden der Lüner Reservisten nahmen mit dem KVK-Herne an der ZMZ Großübung "OKTOPUS" teil.

 

 

 

 

Reservisten der Bundeswehr aus Lünen unterstützen Hilfsorganisationen

 

8  Reservisten der Bundeswehr aus Lünen wurden durch das Landeskommando Düsseldorf zur Unterstützung der Großübung „OKTOPUS“ im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit mit 7 Hilfs- und Blaulichtorganisationen der Stadt Herne herangezogen.

 

Ihr Aufgabengebiet verteilte sich über Leitung, Organisation und Dokumentation, bis hin zur Verletztendarstellung.  

 

Einen logistischen Kraftakt, vollzogen die 7 Hilfsorganisation mit der Bundeswehr, bei der 3tägigen Großübung  „OKTOPUS“ vom 06.-08. September auf dem Truppenübungsplatz Sennelager bei Paderborn.

 

Die Einsatzübung  „OKTOPUS“ (Organisation komplexer technischer Operationen primär unter Szenariobedingungen) sollte der Überprüfung der vorhandenen Unterstützungsstrukturen der Hilfsorganisationen der Stadt Herne, sowie der gemeinsamen Stabsarbeit unter Einbeziehung der zivilmilitärischen Zusammenarbeit mit dem Kreisverbindungskommando der Bundeswehr in Herne dienen.

 

Die Übung sollte darüber hinaus Fähigkeiten und Kenntnisse der eingesetzten Rettungskräfte bei der Abarbeitung von verschiedensten Einsatzszenarien abprüfen. 

 

An der Großübung nahmen ca. 150 aktive Teilnehmer wie über 35 technische Fahrzeuge teil.

 

Teilnehmende Hilfs- und Blaulichtorganisationen:

 

Freiwillige Feuerwehr Herne/ Löschzug Röhlinghausen und Teile der Feuerwehr Essen

Technisches Hilfswerk (THW) / Ortsverband Herne und Ortsverband Wanne

Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Herne

Johanniter-Unfall-Hilfe, Herne

Malteser Hilfsdienst, Herne

Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Herne

Rettungs-Hundestaffel , der Feuerwehren

Bundeswehr, Kreisverbindungskommando Herne

 

Nach der Alarmierung der einzelnen Einheiten trafen diese am 06.08. um 17:30 auf dem Kirmesplatz Herne-Crange ein.

 

Die Verlegung der Marschkolonnen in das Truppenübungsgebiet der Bundeswehr Sennelager/Staumühle erfolgte über die BAB A2 nach Paderborn.

 

Eine  hervorragende Verpflegung wurde durch den Malteser Hilfsdienst sicher gestellt.

 

Die Unterbringung erfolgte bei den britischen Streitkräften in den „Normandy Barracks“.

 

Innerhalb der Übung wurden die verschiedensten ineinandergreifenden Szenarien bis hin zu einer Groß-Gefahrenlage für die Einsatzkräfte technisch und simultan vorbereitet

 

Brände, Explosionen, Austritt chemischer Dämpfe, Kfz-Unfälle, Absicherung von einsturzgefährdeten Gebäuden, Suche und Aufspüren von Vermissten unter Einsatz von Suchhunden, Bergen von Verletzten in den verschiedensten Situationen, ärztliche Versorgung auf einem mobil errichteten Behandlungsplatz.

 

Um den übenden Hilfsorganisationen eine realistische Darstellung der Hilfs- und Gefahrensituation zu zeigen, wurden ca. 20 Verletztendarsteller mit unterschiedlichsten künstlichen Verletzungen als Rollenspieler eingesetzt.

 

Der gesamte Übungsablauf wurde parallel in organisatorischer und verwaltungstechnischer Umsetzung, mit allen notwendigen Behörden und Hilfsorganisationen simuliert.

 

 

Vorbesprechung KVK-Herne

 

 

 

 

 

Einsatzbesprechung

 

 

 

Technischer Halt

 

 

 

Lagebesprechnung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übungseinsätze

 

 

 

Verletztendarsteller

 

 

Behandlungsplatz

 

 

 

Verpflegung

 

 

 

Lüner Reservisten

 

 

Kreisverbindungskommando Herne